Kundenrezensionen
Kontakt

Fragen & Antworten

1 – Wie läuft eine Anfrage und Bestellung ab?

2 – Wie lange wartet man auf seinen Zaun?

3 – Wie sieht die Montage aus?

4 – Was muss man alles vorbereiten?

5 – Was macht man mit seinem alten Zaun?

6 – Was ist im Preis inbegriffen?

7 – Wie erfolgt die Bezahlung?

8 – Qualität und Gewahrleistung

9 – Was ist der Unterschied zwischen unseren Produkten und der Massenproduktion?

10 – Zusätzliche Dienste

 


 

ad 1. Wie läuft eine Anfrage und Bestellung ab?

Am Anfang stellen Sie eine Anfrage. Am besten verwenden Sie dabei unser Angebotsformular. Sie können auch eine einfache Mail an die Adresse info@nagamet-zaune.de senden oder an die Nummer +48 506 947 001 oder +49 152 1724 1956 anrufen. Das Wichtigste ist in jedem Fall, dass uns die Länge bzw. Breite der Anlage und ihrer Bestandteile klar ist. Am besten geben Sie uns Gesamtlänge der ganzen Anlage inkl. Tor und Pforte und daneben die Breite des Tors und Pforte an. Dann geben Sie uns Ihre gewünschte Höhe an. Es geht hier nicht um Zentimeter, grobe aber reale Zahlen reichen. Die weitere sehr wichtige Sache ist der Anlagetyp: Möchten Sie einen Doppelstabmattenzaun oder Schmiedezaun, ein Schiebetor oder Doppelflügeltor usw. haben? Die Letzte Sache ist die Ausführung bzw. Muster: wie soll Ihr Zaun aussehen? Sie können Sich hier auf unsere Modelle, Bilder aus der Galerie beziehen oder ein Foto bzw. eine Zeichnung zusenden. Beachten Sie bitte, dass alle Muster modifzierbar sind. Alle weiteren Angaben über Ihre Wünschen und des Montageorts sind selbstverständlich auch hilfreich.

Wenn uns alles klar ist, bekommen Sie spätestens am nächsten oder übernächsten Tag ein vorläufiges Angebot mit eventuellen zusätzlichen Fragen. Das Angebot ist kostenlos und unverbindlich.

Wenn Ihnen unser Angebot preislich entspricht und Sie an einer Besichtigung vor Ort interessiert sind, machen wir einen Termin aus. Sie können gerne einige Vorschläge geben. Was die Tage und Uhrzeiten betrifft, sind wir flexibel. Normallerweise finden wir einen Termin innerhalb einer Woche. Die Besichtigung ist kostenlos und unverbindlich.

Wenn der Preis Ihr Budget überschreitet, geben Sie uns bitte Bescheid. In den meisten Fällen können wir eine günstigere Alternative finden.

Während der Besichtigung führen wir erst einen profesionellen Aufmaß durch. Wir prüfen ggf. auch Neigungen. Dann besprechen wir alle Einzelheiten zum Zaunmuster, Ausführung, Farbe usw. und antworten alle Ihre Fragen.

Nach der Besichtigung bekommen Sie von uns ein endgültiges Angebot. Dann erwarten wir Ihre Entscheidung.

Wenn Sie sich für unsere Dienste entscheiden, erstellen wir einen Vertrag. Ihr Auftrag wird nach dem Abschluss des Vertrags unverzüglich in die Herstellungsabteilung weitergeleitet.

 


 

ad 2. Wie lange wartet man auf seinen Zaun?

Der Zaun steht bei Ihnen innerhalb von vier bis acht Wochen nach dem Abschluss des Vertrags, in der Regel in sechs Wochen.

Die Herstellungszeit hängt hauptsächlich von der Zaunlänge und vom Zaunmuster ab.

Als der Zaun fertig ist, melden wir uns bei Ihnen wegen der Montage. Wir finden immer einen Termin, der Ihnen gut passt.

 


 

ad 3. Wie sieht die Montage aus?

Wir kommen normalerweise um ca. 8 Uhr und arbeiten so lang wie möglich und sinnvoll.

In den meisten Fällen dauert die Montage einen Tag, bei sehr langen Anlagen zwei oder drei Tage. Normalerweise arbeiten wir von Tag zu Tag, manchmal ist aber eine Pause notwendig (z. B. kann der Antrieb erst dann montiert werden, als der Beton richtig fest hält).

Es ist erwünscht, dass Sie (bzw. eine andere Person, die Entscheidungen treffen darf) am Tag der Montage zu Hause bleiben oder jederzeit nach einem Telefonat vorbeikommen können. Die Anlage wird normalerweise erst ohne Beton komplett gestellt und nur nach Ihrer Erklärung, dass alles Ihren Wünschen entspricht, einbetoniert.

 


 

ad 4. Was muss man alles vorbereiten?

Wir brauchen einen Zugang zum Strom und Wasser.

Sie müssen uns unbedingt über Strom-, Telekomkabel, Rohrleitungen usw. im Bereich des Zauns informieren.

Alle Arbeiten, die mit dem Zaunbau direkt zusammenhängen, werden von uns erfolgt. Wir graben Löcher für Zaunpfosten, bauen Torfundamente usw.

 


 

ad 5. Was macht man mit seinem alten Zaun?

Es ist am besten, den alten Zaun schon vom Tag der Montage abzubauen. Bitte beachten Sie, dass die Bezeichnung vom Abbau nicht nur die Enfernung von Zaunfeldern und Pfosten, sondern ggf. auch von alten Sockeln, Fundamenten, Bordsteinen usw. umfasst.

Gegen einem Aufpreis können wir den alten Zaun abbauen und in bestimmten Fällen auch entsorgen. Der Aufpreis und weitere Konditionen werden individuell bestimmt.

 


 

ad 6. Was ist im Preis inbegriffen?

Die von uns angegebene Preise sind Endpreise.

Die Preise gelten für komplette Anlagen mit Zaunfeldern, Pfosten, Schrauben, Scharineren, Klinken, Schlössern mit Schließzylindern usw. usw.

In den von uns angegebenen Preisen ist die Lieferung und Montage (ggf. auch die komplette Montage des Antriebs) inbegriffen. Falls Sie den Zaun selbst montieren wollen, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir werden dann ein entsprechendes Angebot vorstellen.

 


 

ad 7. Wie erfolgt die Bezahlung?

Die Bezahlung erfolgt direkt nach der abgeschlossenen Montage in bar. Bitte vorbereiten Sie die entsprechende Summe vorher.

Bei sehr langen Anlagen, wo die Lieferung an einem separaten Tag vor der Montage erfolgt, bitten wir Kunden um Bezahlung eines angemessenen Teilbetrags schon nach der Lieferung. Der restliche Betrag wird direkt nach der Montage bezahlt. Alles wird mit Ihnen vorher abgesprochen.

Wir nehmen keine Anzahlungen.

 


 

ad 8. Qualität und Gewahrleistung

„Wer billig kauft, kauft zweimal” – dieses Sprichwort gilt auch für Zäune. Ein Zaun ist eine Investition für viele Jahre und man muss das bei Angebots- und Preisvergleichen immer beachten.

Wir sparen nicht an der Qualität. In der Standardausführung werden Tore, Pforten, Zaunfelder und Pfosten sowohl bei Schmuckzäunen als auch bei Doppelstabmattenzäunen feuerverzinkt und pulverbeschichtet.

Es wird immer eine entsprechende Stärke und Wandstärke der Profile genommen. Für Tore und Pforten verwenden wir immer Pfosten mit der Stärke von 100×100 mm und für Zaunabschnitte normalerweise von 80×80 mm.

Unsere Angebote auf Doppelstabmatten-Anlagen beziehen sich auf die stabile und robuste Ausführung mit Abdeckleisten

Das Zubehör wird von Top-Herstellern bestellt. In der Standardausführung montieren wir Schlösser und weitere Schließelemente von Locinox, Zahnleisten von Rolling Center und Antriebe von BFT und NICE. Selbstverständlich beachten wir auch Ihre besonderen Wünschen.

Wir achten immer auf kleinste Einzehlheiten. So z. B. verwenden wir nur Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern aus Edelstahl.

Es gibt bei uns keine Standardmaßen usw. Alles wird nach Maß angefertigt. Die Maße und Lagen der Tore, Pforten, Briefkästen usw. wird immer an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst und nicht umgekehrt!

Der Gewahrleistungsfrist für die Zaunanlage dauert fünf Jahre. Bei Antrieben gilt die Herstellersgarantie.

 


 

ad 9. Was ist der Unterschied zwischen unseren Produkten und der Massenproduktion?

Es macht eigentlich keinen Sinn, unsere handgemachte Zaunanlagen mit Produkten von Ebay usw. zu vergleichen. Bei Massenherstellern wird immer an der Qualität gespart: Profile sind so schwach und dünn wie möglich, die Anlagen werden häufig gar nicht verzinkt oder im besten Fall galvanisch verzinkt, Pfosten werden nicht pulverbeschichtet sondern mit einer Kunststoffsicht überzogen, bei DSM-Anlagen werden billige Kunststoffhalterungen verwendet und das Zubehör ist von schlechter Qualität.

Auf Ebay und bei Massenherstellern kann man z. B. eine komplette Pforte finden, die genauso viel kostet wie ein gutes Schloss. Mit solch einer Pforte ist man aber sehr kurz – wenn überhaupt – zufrieden.

 


 

ad 10. Zusätzliche Dienste

Gegen einem Aufpreis können wir Bordsteinkanten verlegen und Kabel für den Antrieb, Summer, Klingel usw. ziehen.

 

Angebot in 5 minuten

Zum Angebotformular

Wir verwenden Produkte von

Ral-farben   Locinox Nice Rollingcenter Bft-automation